Ja, denn es geht nicht um Einflussnahme auf religiöse Inhalte. Stattdessen stehen die administrativ-behördlichen Vorgänge rund um den Kirchenaustritt im Vordergrund.

Die Thematik bringt es zwar mit sich, dass religiöse Spannungsfelder im Spiel sein können, aber die jeweiligen Glaubensbekenntnisse liegen nicht im Fokus der Vereinigung Kirchenaustritt Schweiz.